Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Keine Mieterhöhungen & Zwangsräumungen!

Die zu erwartenden Einkommenseinbußen bei Arbeitnehmer*innen durch Kurzarbeit oder Wegfall des Arbeitsplatzes, bei prekär Beschäftigten oder (Schein-)Selbstständigen dürfen das Grundrecht auf Wohnen nicht gefährden. Wir fordern bis zum Ende der Coronakrise auch als ökonomischer Krise ein absolutes Verbot von Zwangsräumungen und – nach dem im Berliner Modell bereits praktizierten Vorbild – das Einfrieren der Miethöhen (Mietenmoratorium) und analog der Hypothekenzahlungen orientiert am Mietspiegel von 2013 rückwirkend ab Jahresbeginn 2020 für fünf Jahre.

 


Aktueller Stand:

Zumindest von Seiten der stadtnahen Wohnbau werden Mieterhöhungen und Zwangsräumungen momentan ausgesetzt. Es bleibt kritisch zu beobachten, wie damit weiter umgegangen wird!

Haben Sie etwas zum Thema zu berichten? Dann melden Sie sich gern über unser Kontaktformular auf der Startseite!