Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Kommunaler Corona-Katalog

Tafel nimmt Notbetrieb auf - DIE LINKE. hilft.

DropKickKaiser

Die Mainzer Tafel musste vor einigen Wochen ihre Pforten schließen. Da die meisten ehrenamtlichen Helfer*innen zur Risikogruppe gehören, war deren Gefährdung beim normalen Tafelbetrieb, den tausende Mainzer*innen in Anspruch nehmen, einfach zu hoch. Doch die Schließung brachte Probleme für die Kundschaft mit sich. Durch Hamsterkäufe bekommen viele Probleme, mit ihrem meist ohnehin schon knappen Budget über die Runden zu kommen. Da nicht nur Erwerbslose in Deutschland von Armut bedroht sind, sondern auch Rentner*innen und Geringverdiener*innen, fiel mit dem Ausfall der Tafel ein Netz weg, dass die staatliche Mindestsicherung diesen Menschen nicht zubilligt.

Diesen Zustand wollten wir nicht hinnehmen und haben die Mainzer Tafel angeschrieben und angeboten, ihr gefährdetes Personal vorübergehend durch unsere weniger gefährdeten Aktivist*innen zu ersetzen.

Der Vorstand der Mainzer Tafel hat eingewilligt und es wird mehrere Notausgaben geben, die in Kürze von der Mainzer Tafel bekanntgegeben werden. Es werden aus Sicherheits- und Hygienegründen Supermarktgutscheine ausgegeben und die Ausgabe findet dank dem DGB Rheinland-Pfalz/Saarland im Freien statt. Die Aktion ist überparteilich. Hilfe ist gern gesehen.

Wir freuen uns, dass wir aushelfen können.

Damit es allerdings etwas zu verteilen gibt, braucht die Mainzer Tafel Spenden. Daher meine Bitte: Wenn ihr etwas übrig habt, dann gebt doch eine Spende an:

Mainzer Tafel e.V.

Spendenkonto: Mainzer Volksbank eG

IBAN: DE 29 5519 0000 0505 6790 19

BIC: MVBMDE55

Wer sich mehr über die Mainzer Tafel informieren möchte, kann das auf deren Homepage tun: https://www.mainzer-tafel.de/

 

Aktuelles

Aktuelle Pressemeldungen


DIE LINKE. STADTRATSFRAKTION MAINZ

Stadtvorstand ist kein Selbstbedienungsladen - Postenbeschaffung stoppen

Die FDP hält an ihren Plänen fest, ein Mitglied im Stadtvorstand zu stellen. Der Unternehmer Andreas Valentin wurde jetzt als möglicher Dezernent in Spiel gebracht. Zu diesem Vorgang sagt Tupac Orellana, Fraktionsvorsitzender der Linksfraktion im Mainzer Stadtrat: „Die Nominierung von Andreas Valentin ist ein Witz, leider nur kein besonders... Weiterlesen


DIE LINKE. STADTRATSFRAKTION MAINZ

LINKE wollen Verkehrspolitik ändern

Nach längerer Pause wird der Mainzer Stadtrat am 3. Juni wieder zusammentreten, erstmals wieder auch zur Antragsberatung. Die Fraktion der Mainzer LINKEN prescht mit einem Antrag zur Einrichtung von Fahrrad- und Fußwegen vor. Carmen Mauerer, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Verkehrspolitische Sprecherin, erklärt dazu: „Wir haben einen... Weiterlesen


DIE LINKE Stadtratsfraktion Mainz

LINKE fordert: Das neoliberale Experiment ist gescheitert. Schwarz/grüne Null beerdigen und faire Arbeitsbedingungen schaffen!

Der 1. Mai ist der Tag der Arbeit. Gerade in Coronazeiten. Die Krise führt uns vor Augen, wie wichtig die Arbeit der Vielen ist, vor allem derjenigen, die schlechtbezahlte Tätigkeiten ausüben: Supermarktkassierer*innen, Pfleger*innen und Arzthelfer*innen, Mitarbeiter*innen der Strom- und Wasserversorgung, der Entsorgungsbetriebe, des ÖPNV,... Weiterlesen


DIE LINKE überregional