Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE Bingen und Umgebung

Binger Wirt wird Spitzenkandidat für den Stadtrat!

Die Partei DIE LINKE wählte am vergangen Sonntag Nachmittag erstmalig ihre Kandidatenliste für

den Binger Stadtrat. Spitzenkandidat und Spitzenkandidatin wurden der Binger Wirt René Paschold

und die examinierte Krankenschwester Hatira Alak.

Der Sprecher der Binger Linkspartei, Kevin Korn, ist „extrem Stolz, dass DIE LINKE zum ersten Mal bei der Kommunalwahl in Mainz-Bingen antritt.“, heißt es in einer Pressemitteilung.
„Wir werden gemeinsam eine starke Opposition im Stadtrat bilden und werden den Bürgerinnen und Bürgern ein lautes Sprachrohr sein. Wir wollen uns außerdem für ausreichenden Lärmschutz entlang der Bahntrasse einsetzen und den Landkreis stetig attraktiv gestalten!“ Der Parteilose René Paschold wolle zusammen mit der Linkspartei den Stadtrat gestalten, da er als Sozialist die größten Übereinstimmungen mit ihr habe. „Gerade in Zeiten von steigender sozialer Ungerechtigkeit und Rechtsruck ist es für mich eine drängende Frage geworden, mehr aktiv zu werden und gemeinsame Lösungen zum Wohle der Allgemeinheit zu erarbeiten. Es ist mir eine sehr große Ehre in Bingen die Liste anzuführen und die Partei durch den Wahlkampf zu leiten.“, merkte Paschold an. Besonders auf die Quotierung wurde, im Rahmen der Möglichkeiten, geachtet und so eine vielfältige Liste gewählt. Auch die Themen und Expertisen der einzelnen Kandidaten seien gut verteilt. „Mit Elan und Mut geht es nun auch in Bingen in den Wahlkampf, denn schon bei der Kreisliste hieß es: Wir kommen um zu bleiben!“, so Korn abschließend.


Die 14 stellige Liste wird weitergeführt von Gerson Brands (3), Gönül Özdemir (4), Alexander Fischer (5), Ilka Heinzen (6), Michael Theuerkauf (7), Elif Özdemir (8), Miguel Frank (9),
Celestina D' Alpaos (10), Björn Benninghoff (11), Piamaria Bauer (12), Stephan Rothe (13) und Ingo Rochus Schmitt (14) in der jeweiligen Reihenfolge der Listenplätze.


Pressekontakt

Für Anfragen erreichen Sie unser Presseteam unter presse@dielinke-mz.de