Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Kreisvorstand zum Ausgang der OB-Wahl

Der Kreisvorstand DIE LINKE Mainz/Mainz-Bingen nimmt Stellung zum Ausgang der OB-Wahl in Mainz

Wir mussten beobachten, dass der Wahlkampf sich medial stark auf die Kandidierenden Ebling, Haase und Rößner beschränkte. Im Wahlkampf machten wir auch die Erfahrung, dass viele Wähler*innen sich taktisch entschieden, um das medial verbreitete Kopf-an-Kopf-Rennen zu beeinflussen. Auch wenn es schade ist, dass wir nur 2,8% erreichen konnten, war die Entscheidung, unseren Kandidaten Martin Malcherek in Rennen zu schicken, richtig. Ohne Martins Antritt für ein solidarisches Mainz wären Themen wie Veräußerung von städtischen Grundstücken, Enteignung von Leerstand und der Kampf gegen Rechts völlig ignoriert worden. Wir danken den Wähler*innen, die Martin in der ersten Runde ihre Stimme gegeben haben. Wir tragen die sozialen Fragen, die von den anderen Kandidaten zu großen Teilen ignoriert wurden, in die Stichwahl. DIE LINKE wird den beiden Kandidaten der Stichwahl Michael Ebling und Nino Haase Wahlprüfsteine zusenden, die wir nächste Woche kommentiert veröffentlichen werden.


Pressekontakt

Für Anfragen erreichen Sie unser Presseteam unter presse@dielinke-mz.de