Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Miriam Bürger und Barka Laufer bilden neue Doppelspitze des KV Mainz/Mainz-Bingen

DIE LINKE Mainz/Mainz-Bingen hat zum ersten mal ein gleichberechtigtes Führungsduo: Auf einem Kreisparteitag wählten die Delegierten am 15.08.2020 im Alten Postlager in Mainz Miriam Bürger und Barka Laufer zu Co-Sprecher*innen des Kreisverbandes. Beide erhielten jeweils 90% der Stimmen.

Bürger und Laufer waren mit einem eigenen Programm zur Wahl angetreten. Darin forderten sie eine entschiedenere Bekämpfung des Klimawandels.

„Wir sehen in der kapitalistischen Wirtschaftsweise einen entscheidenden Hemmschuh bei der Umsetzung sachgerechter Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels. Gleichzeitig lässt uns die Coronakrise die politischen Versäumnisse der letzten Jahre und Jahrzehnte sehr deutlich erkennen. Die Digitalisierung von Schulen und Verwaltung etwa wurde einfach verschlafen. Die Folgen: abgehängte Schüler*innen und eine bisweilen arbeitsunfähige Verwaltung. Diese Versäumnisse müssen schnell beseitigt werden. Die Kosten hierfür müssen von denen getragen werden, die über die entsprechenden Vermögen verfügen. Krisenbewältigung heißt unbedingt auch Umverteilung von Reichtum.“

Barka Laufer ergänzte, dass der neue Kreisvorstand weitere Schwerpunkte setzen wird. Er kündigt ein neues Mitgliederkonzept an. Den starken Anstieg der Mieten in Mainz will er durch einen landesweiten Mietendeckel begegnen:

„Unser neues Mitgliederkonzept sieht eine bessere Beteiligung von Neumitgliedern an der Parteiarbeit vor. Außerdem wollen wir unsere digitalen Partizipationsmöglichkeiten ausbauen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Mietenpolitik. Zwischen den Jahren 2012 und 2019 sind die Mietpreise in Mainz um 29% gestiegen. Die Stadt und das Land können nicht weiter einfach nur zusehen. Wir schließen uns der Forderung eines bundeseinheitlichen Mietendeckels des Deutschen Mieterbundes an. Bis dieser umgesetzt ist, brauchen wir einen Mietendeckel auf Landesebene. Gleichzeitig muss die Vergesellschaftung großer Wohnungskonzerne angegangen werden.“

Bürger und Laufer kündigen an, sich für die Schaffung weiterer „Sicherer Häfen“ im Landkreis einsetzen. Es gehe darum, auf das Leid der Geflüchteten in den Lagern der griechischen Inseln aufmerksam zu machen und den Menschen eine würdige Lebensperspektive zu bieten.

 

Dem neuen Kreisvorstand gehören außerdem an: Katharia Köhler,

(Kreisschatzmeisterin), Selin Bal, Gerson Brands, Nadja El-Bialy, Malu Engelhardt,

Daniel Holler und Nikos Mertens.

Miriam Bürger (38 Jahre alt), wohnhaft in Oppenheim und Mitglied im

Verbandsgemeinderat Rhein-Selz, arbeitet als Gewerkschaftssekretärin bei der IG-Metall

im Bereich Tarifpolitik. Barka Laufer (29 Jahre alt), ist neben seinem Lehramtsstudium

noch Werkstudent in einer Einrichtung für suchtkranke Wohnungslose. Zudem engagiert

er sich noch für die Critical Mass Mainz und ist Mitglied des Mainzer Verkehrsausschuss.


Pressekontakt

Für Anfragen erreichen Sie unser Presseteam unter presse@dielinke-mz.de