Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Deutsch Türkische Friedesinitiative

Protest gegen die Stationierung der Patriot-Raketen in der Türkei!

Anlässlich der Auseinandersetzungen in und um Syrien wollen die TKP, der Verein für Freiheit und Solidarität Mainz e.V - Mainz Özgürluk ve Dayanışma Derneği , die DFG-VK und die Linke Mainz am Freitag, den 12. April vor dem türkischen Generalkonsulat in Mainz (An der Karlsschanze) um 10.00 Uhr einen schwarzen Kranz zur Mahnung niederlegen.

Anlässlich der Auseinandersetzungen in und um Syrien wollen die TKP, der Verein für Freiheit und Solidarität Mainz e.V - Mainz Özgürluk ve Dayanışma Derneği , die DFG-VK und die Linke Mainz am Freitag, den 12. April vor dem türkischen Generalkonsulat in Mainz (An der Karlsschanze) um 10.00 Uhr einen schwarzen Kranz zur Mahnung niederlegen.

Anschließend werden wir (12.00 Uhr) diese Mahnaktion auch vor dem Landtag durchführen (Ernst-Ludwig Platz).

Wir sind für Frieden und wenden uns gegen jede Form staatlicher und terroristischer Agression. Frieden und Hoffnung lässt sich in Syrien nicht mit Waffengewalt herstellen, das war die Lektion der Einmischung des europäischen und amerikanischen Militärs in Libyen. Deshalb lehnen wir jegliche militärische Intervention im Syrienkonflikt ab.

Angeblich werden die Patriot-Raketen zur Verteidigung der Türkei gegen Angriffe aus Syrien geschickt. Es besteht aber die Gefahr, dass der türkische Staat nach einem Vorwand sucht, um mit Hilfe der NATO in Syrien zu intervenieren. Es liegt nicht im Interesse des Assad-Regimes die Türkei anzugreifen. Von daher ist die Türkei nicht bedroht. Die Patriot-Raketen erhöhen vielmehr die Gefahr eines türkischen Angriffs.


Pressekontakt

Für Anfragen erreichen Sie unser Presseteam unter presse@dielinke-mz.de