Skip to main content

Aktuelles

Gelungenes Sommerfest in der Neustadt

Am 16.06.2018 war es endlich so weit. Das Sommerfest von DIE LINKE Mainz/Mainz-Bingen fand wieder auf dem Frauenlobplatz in der Mainzer Neustadt statt. Ab 14 Uhr luden gute Musik, kalte Getränke, leckeres Essen und politische Reden auf den Platz und es kamen hunderte interessierter Menschen.

Für spannende Infostände sorgten unter anderem die Gruppen und Organisationen ResQship, Rosa-Luxemburg-Stiftung Rheinland-Pfalz, Haus Mainusch, Rote Hilfe, Linke Hilfe, DIE LINKE QUEER und die Linksjugend Mainz.

Grußworte wurden von der GEW, der Linksfraktion im Mainzer Stadtrat, dem Haus Mainusch und der Linksjugend gesprochen. Im Anschluss sprach der bekannte Obdachlosenarzt Prof. Dr. Gerhard Trabert. Er betonte die Wichtigkeit, dass Arme nicht gegen noch Ärmere ausgespielt werden dürfen. Er rief der LINKEN ins Gedächtnis, dass Solidarität nicht an Grenzen endet. Prof. Dr. Trabert ist auch selbst als Flüchtlingshelfer im Mittelmeer unterwegs und unterstützt immer wieder die kurdischen Kantone in Nordsyrien.

Als Hauptgast war die hessische Fraktionsvorsitzende Janine Wissler geladen. Sie sprach gleich nach dem Auftritt der Jazz- und Swingtruppe „Whiskydenker“. Janine Wissler steht momentan mitten im Landtagswahlkampf in Hessen, wo DIE LINKE ihre Präsenz im Wiesbadener Landtag verstärken will. Sie thematisierte die Regierungskrise in Berlin und warb für Unterstützung in hessischen Landtagswahlkampf aus Rheinland-Pfalz und speziell Mainz.

Nach Janine Wissler sprach noch der Kreisvorsitzende von Mainz/Mainz-Bingen, Tupac Orellana und das Programm wurde dann noch vom Chanson-Duo „Kaster und Nagel“ abgerundet.

Es war ein sehr lebendiges und schönes Fest. Wir danken allen, die bei der Vorbereitung und Durchführung geholfen haben und natürlich unseren vielen Gästen, die den Platz mit Leben gefüllt haben.

Wir sehen uns spätestens beim nächsten Fest

Aktuelle Pressemeldungen


Fraktion DIE LINKE im Mainzer Stadtrat

Obdachlosigkeit bekämpfen – nicht Obdachlose

Die Mainzer Netze haben am Hopfengarten auf einem Transformatorpodest, welches ursprünglich als Sitzgelegenheit gestaltet war, Metallstangen montiert, die einen Aufenthalt verhindern sollen. Auf dem Podest halten sich öfter Obdachlose und Jugendliche auf. Dies kommentiert Waltraud Hingst, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Mainzer Rathaus und Mitglied im Ortsbeirat Altstadt. Weiterlesen


DIE LINKE Mainz/Mainz-Bingen zum Fall Susanna

In der vergangenen Woche wurde die Leiche der 14-jährigen Susanna aus Mainz in Wiesbaden-Erbenheim gefunden. Die Obduktion deutet auf eine Vergewaltigung mit anschließendem Mord hin. Im Verdacht steht der Iraker Ali B., welcher zunächst in den Nordirak floh, nun wieder nach Wiesbaden gebracht und vernommen wurde. Weiterlesen


Mietwohnungen statt Militäranlagen - Stadt darf nicht klein beigeben


Bis Ende 2019 wollte die Bundeswehr die GFZ-Kaserne in der Mainzer Oberstadt räumen. Wie das Bundesverteidigungsministerium (BMVg) kürzlich verkünden ließ, wird die Bundeswehrkaserne aufgrund „veränderter sicherheitspolitischer Rahmenbedingungen“ wohl mindestens zwei Jahre später schließen. Dazu kommentiert Tupac Orellana, Kreisvorsitzender DIE LINKE Mainz/Mainz-Bingen: Weiterlesen


DIE LINKE überregional

regelmäßges Kicken in Mainz