Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Bezahlbare Miete statt fetter Rendite!

Die Wohnungskrise in Mainz hat katastrophale Züge angenommen. Der Wohnraum wird immer knapper, die Mieten steigen immer weiter. Auch weil die Landeshauptstadt sich großer Beliebtheit erfreut und immer weiter wächst. In den letzten 5 Jahren wuchs die Bevölkerung von Mainz um ca. 13.000 Menschen an, während die Zahl der Sozialwohnungen mit etwa 5500 Wohnungen unzureichend gleich blieb. Menschen, die seit Jahrzehnten in Mainz wohnen, können sich das Wohnen in der Landeshauptstadt nicht mehr leisten und werden an den Stadtrand oder sogar aus der Stadt verdrängt. Der Wohnungsmarkt ist fest in der Hand von privaten Immobilienunternehmern, die nur den Profit vor Augen haben und das sogenannte Betongold ausschließlich für ihren Gewinn einsetzen. Diese Entwicklung ist kein Zufall und auch keine Naturkatastrophe, die ohne Kontrolle über Mainz hereingebrochen ist – sie ist ein kollektives Versagen der politischen Entscheidungsträger*innen auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene.

Doch wie kommen wir das der Wohnungskrise wieder heraus? Wie können wir es den Menschen ermöglichen, in ihren Wohnungen zu bleiben oder günstige, angemessene Wohnungen zu finden? Diese und viele weitere Fragen wollen wir diskutieren. Mit dabei sind Caren Lay, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Mietenpolitische Sprecherin der LINKEN im Bundestag, Tupac Orellana, Listenplatz 1 zur Stadtratswahl in Mainz und Sigi Aubel, Ortsvorsteherkandidat der Mainzer Neustadt.
Die Abendveranstaltung wird geleitet von Carlotta Stahl, stellv. Vorsitzende von DIE LINKE Mainz/Mainz-Bingen

Der Veranstaltungsort ist barrierefrei erreichbar, der Eintritt ist frei

28.03. ab 18:30 Uhr in der Gemeinde Sankt Bonifaz (Bonifaziusplatz 1, 55116 Mainz)

Aktuelles

Aktuelle Pressemeldungen


Feier und Schlaf müssen kein Widerspruch sein - Proaktiv handeln und vermitteln

Nicht erst seit der kommenden Schließung des ‚Viva Moguntia‘ treffen die Interessen von Anwohnenden, die Nachtruhe haben möchten, und die der Ausgehenden, die feiern wollen, ohne sich verstecken zu müssen, aufeinander. Besonders in der Altstadt kommt es immer wieder zu Auseinandersetzungen darüber, welches Bedürfnis wichtiger ist. Ein... Weiterlesen


DIE LINKE Bingen und Umgebung

Binger Wirt wird Spitzenkandidat für den Stadtrat!

Die Partei DIE LINKE wählte am vergangen Sonntag Nachmittag erstmalig ihre Kandidatenliste für den Binger Stadtrat. Spitzenkandidat und Spitzenkandidatin wurden der Binger Wirt René Paschold und die examinierte Krankenschwester Hatira Alak. Weiterlesen


DIE LINKE tritt erstmals zur Stadtratswahl in Ingelheim an

Am 09. März 2019 stellte DIE LINKE erstmals eine Liste zur Stadtratswahl in Ingelheim auf. Auf der 15-köpfigen offenen Liste finden sich Mitglieder der Partei DIE LINKE und parteilose Kandidierende, erfahrende Kommunalpolitiker und Neueinsteiger, Kandidierende aus Ingelheim und Kandidierende aus den eingemeindeten Orten und Menschen aus... Weiterlesen


DIE LINKE überregional