Skip to main content

Aktuelles

Politischer Aschermittwoch mit Sevim Dagdelen

Am 14. Februar ist es wieder soweit. Die fünfte Jahreszeit endet mit dem Aschermittwoch. Der politische Aschermittwoch von DIE LINKE Rheinland-Pfalz und Mainz/Mainz-Bingen findet dieses Jahr wieder in der närrischen Landeshauptstadt statt. Als Gastrednerin begrüßen wir dieses Jahr die stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Sevim Dagdelen.

Als weitere Redner treten Jochen Bülow (Landesvorsitzender DIE LINLE RLP) und Martin Malcherek (Rote-Armee-Fastnacht) auf.

Für die musikalische Begleitung sorgt das Duo Kaster & Nagel (Gesang und Piano)

Ab 18 Uhr geht es im Kulturclub Schon Schön ( Große Bleiche 60-62) los. Der Eintritt ist selbstverständlich kostenfrei.

Zur Veranstaltung auf Facebook geht es hier...

DIE LINKE Mainz/Mainz-Bingen wählt neuen Vorstand

Gestern fand unsere Mitgliederversammlung statt und DIE LINKE Mainz/Mainz-Bingen hat einen neuen Kreisvorstand. Die Versammlung, der knapp über 40 Genossinnen und Genossen beiwohnten, erhöhte die Größe des Vorstands von 7 auf 9 und wählte die neuen Vorstandsmitglieder auf zwei Jahre.

Der neue Vorsitzende ist zugleich der alte: Tupac Orellana setzte sich deutlich gegen seinen Mitbewerber Manfred Bartl durch. Als seine Stellvertreterin wurde einstimmig die bisherige Beisitzerin Carlotta Stahl gewählt. Unser langjähriger Schatzmeister Peter Weinand kandidierte nicht wieder und an seine Stelle wählten die Mitglieder Christin Zimmer. Für den Vorstandsbeisitz gab es eine Vielzahl an Kandidaturen. Am Ende wählten die Mitglieder Kim Brinkmann, Kattalin Michelena Newiger, Isolde Marie Sellin, Björn Benninghoff, Martin Malcherek und Mike Ladwig in den neuen Vorstand.

Weiterhin wurden die Delegationen für den Landesparteitag und den Landesausschuss für DIE LINKE Rheinland-Pfalz gewählt.

Gratulation an alle Gewählten und viel Erfolg für die zukünftige Arbeit.

Aktuelle Pressemeldungen


Fraktion DIE LINKE im Mainzer Rathaus

Linksfraktion fordert Ende von Glyphosatverwendung in Mainz

Die Zulassung und Verwendung des Herbizids Glyphosat des Konzern Monsanto wird in Deutschland kontrovers diskutiert. Studien zeigen auf, dass der Wirkstoff, der zur Bekämpfung von Unkraut eigensetzt wird, wahrscheinlich krebserregend ist, wie auch die IARC, die Krebsforschungsorganisation der WHO, festgestellt hat. Trotzdem werden Formulierungen mit dem Wirkstoff Glyphosat auch in Mainz eingesetzt, auch von der Mainzer Verkehrsgesellschaft. Weiterlesen


Politischer Aschermittwoch mit Sevim Dagdelen

Am 14. Februar ist es wieder soweit. Die fünfte Jahreszeit endet mit dem Aschermittwoch. Der politische Aschermittwoch von DIE LINKE Rheinland-Pfalz und Mainz/Mainz-Bingen findet dieses Jahr wieder in der närrischen Landeshauptstadt statt. Als Gastrednerin begrüßen wir dieses Jahr die stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Sevim Dagdelen. Weiterlesen


Mike Ladwig, Pressesprecher

DIE LINKE Bingen mit neuem Vorstand

Die Binger Ortsgruppe der Partei DIE LINKE hat gestern einen neuen Vorstand gewählt, dem Björn Benninghoff, Michael Samarajiwa und Michael Theuerkauf angehören. DIE LINKEN werden monatlich zum öffentlichen Stammtisch laden und freuen sich über weitere Mitstreiterinnen, Mitstreiter und Interessierte. Es können sowohl lokale und auch überregionale... Weiterlesen

8,5% im Wahlkreis, 9,8% in Mainz, über 17000 Stimmen für DIE LINKE - stärkstes Ergebnis in der Parteigeschichte in Mainz/Mainz-Bingen

DIE LINKE Mainz/Mainz-Bingen wertet Wahlergebnisse aus

Die Mitglieder beraten im DGB-Haus das Ergebnis der Bundestagswahl

Am vergangenen Sonntag kamen über 30 Genossinnen und Genossen in das DGB-Haus um das Bundestagswahlergebnis 2017 zu besprechen. Der Kreisverband DIE LINKE Mainz/Mainz-Bingen hatte mit 8,5% Zweitstimmen ein starkes Ergebnis eingeholt. Insgesamt holte der Kreisverband das mit Abstand beste Ergebnis seiner Geschichte ein. Selbst der bisherige LINKEN-Zenit 2009 mit 13.922 Stimmen wurde deutlich mit 17.148 Stimmen im Wahlkreis übertroffen.

Die Mitglieder sprachen über die Ergebnisse im Bund, Rheinland-Pfalz im Landkreis und der Stadt Mainz. Die Genossen Kris Kunst, Martin Malcherek, Jasper Proske und Tupac Orellana stellten die verschiedenen Bereiche vor.

Eine Beobachtung, die vielerorts gemacht wird ist, dass die Wählerschaft der LINKEN immer jünger, urbaner und akademischer wird. Zeitgleich verliert die Partei stark bei Arbeitslosen und Arbeiter*Innen. Die Gewinne sind vor allem in den Großstädten zu verzeichnen. DIE LINKE wird darüber hinaus kaum noch als Protestpartei wahrgenommen. Obwohl die dominierenden Themen nicht besonders günstig für DIE LINKE waren und keine wirkliche Wechselstimmung zu vernehmen war, konnte DIE LINKE bundesweit ihr Ergebnis von 2013 leicht verbessern.

In Rheinland-Pfalz hat der Kreisverband einen enormen Anteil an den Gewinnen, die der Landesverband zu verbuchen hat. Von allen Kreisen, hat Mainz die stärksten Gewinne zu verbuchen und sammelt die meisten absoluten Stimmen. Das stärkste prozentuale Stimmergebnis holte Trier. Auch in Rheinland-Pfalz zeigt sich, dass die Städte sich massiv von den ländlichen Regionen unterscheiden. Durch das starke Ergebnis konnte DIE LINKE Rheinland-Pfalz ihre Bundestagsmandate von 2 auf 3 erhöhen. Neben Alexander Ulrich (Kaiserlautern) und Katrin Werner (Trier), die auch in der letzten Legislaturperiode im Bundestag saßen, schickt die LINKE jetzt noch Brigitte Freihold (Pirmasens) nach Berlin.

In Mainz war DIE LINKE vor allem in der Innenstadt besonders stark. Besonders die Neustadt, Altstadt und Hartenberg-Münchfeld fielen stark ins Gewicht.  In der Mainzer Neustadt, dem bevölkerungsreichsten Stadtteil von Mainz, holte DIE LINKE über 2000 Stimmen – 16,4% - und rückt damit nah an CDU, SPD und GRÜNE heran, die sich in der Altstadt bei ca. 20% bewegen.

Erfreulich ist auch, dass die AfD im ganzen Wahlkreis Mainz einen ihrer schlechtesten Wahlkreise hat. Sowohl in Mainz, als auch im Gesamtwahlkreis, ist DIE LINKE stärker als die AfD.

Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer war klar: Die Analyse muss weitergehen. Es gab den vielfachen Wunsch, eine Strategieklausur im Kreisverband einzuberufen. Wer sich an der weiteren Analyse der Wahlergebnisse beteiligen möchte und vielleicht seinen eigenen Stadtteil oder seine eigene Ortschaft untersuchen möchte, kann dies unter info@dielinke-mz.de anmelden und wir lassen euch die notwendigen Unterlagen zukommen.


DIE LINKE überregional