Skip to main content

Fraktion DIE LINKE im Mainzer Stadtrat

Obdachlosigkeit bekämpfen – nicht Obdachlose

Die Mainzer Netze haben am Hopfengarten auf einem Transformatorpodest, welches ursprünglich als Sitzgelegenheit gestaltet war, Metallstangen montiert, die einen Aufenthalt verhindern sollen. Auf dem Podest halten sich öfter Obdachlose und Jugendliche auf. Dies kommentiert Waltraud Hingst, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Mainzer Rathaus und Mitglied im Ortsbeirat Altstadt. Weiterlesen


DIE LINKE Mainz/Mainz-Bingen zum Fall Susanna

In der vergangenen Woche wurde die Leiche der 14-jährigen Susanna aus Mainz in Wiesbaden-Erbenheim gefunden. Die Obduktion deutet auf eine Vergewaltigung mit anschließendem Mord hin. Im Verdacht steht der Iraker Ali B., welcher zunächst in den Nordirak floh, nun wieder nach Wiesbaden gebracht und vernommen wurde. Weiterlesen


Mietwohnungen statt Militäranlagen - Stadt darf nicht klein beigeben


Bis Ende 2019 wollte die Bundeswehr die GFZ-Kaserne in der Mainzer Oberstadt räumen. Wie das Bundesverteidigungsministerium (BMVg) kürzlich verkünden ließ, wird die Bundeswehrkaserne aufgrund „veränderter sicherheitspolitischer Rahmenbedingungen“ wohl mindestens zwei Jahre später schließen. Dazu kommentiert Tupac Orellana, Kreisvorsitzender DIE LINKE Mainz/Mainz-Bingen: Weiterlesen


Marktfrühstück auf mehrere Plätze verteilen

Bezug: Artikel AZ vom 29.05.2018 "Leute liegen besoffen auf Parkbank" Nach Vorschlag der Partei DIE LINKE soll das Markfrühstück künftig nicht mehr zentriert nur auf dem Marktplatz stattfinden, sondern auch z.B. am Ball- oder Schillerplatz und anderen gut frequentierten Orten angeboten werden. Eine Entzerrung würde einerseits eine bessere Sicherheitslage gewährleisten und das Markfrühstück allgemein wieder gemütlicher werden lassen. Weiterlesen


Neuer Vorstand für Die Linke Bingen und Umgebung

DIE LINKE Bingen und Umgebung hat einen neuen Ortsvorstand gewählt. Hierbei wurden Gerson Brands, Alexander Fischer, Julian Reinhardt und Kevin Korn mit dem Amt der Sprecher betraut. Weiterlesen


Die Linke gründet Ortsverband in der VG Rhein-Selz

Die Partei DIE LINKE hat am vergangenen Montag den Ortsverband Rhein-Selz gegründet. Einstimmig wurden Miriam Bürger aus Oppenheim und Peter Weinand aus Friesenheim in den Sprecher*innenrat gewählt. Weiterlesen


Neue Ortsgruppengründung in Rhein-Selz am 28.05 in Oppenheim

DIE LINKE: Neue Ortsgruppengründung in Rhein-Selz am 28.05 in Oppenheim Erfreut zeigt sich DIE LINKE über die steigende Mitgliederzahl im Kreisverband. Somit ist sie nun in der Lage eine weitere Ortsgruppe Rhein-Selz, deren Verbandsgemeinde 30 Städte und Gemeinden umfasst, zu gründen. Ort der Gründung ist ab 19h das Weingut Dietz, Wormser-Str. 85 in Oppenheim. Weiterlesen


DIE LINKE lehnt Videoüberwachung in Nierstein ab

Der Vorstoß des Niersteiner Stadtbürgermeisters Thomas Günther, den Bahnhof in Nierstein mit Kameras zur Überwachung auszustatten, gedeiht immer weiter. DIE LINKE sieht eines der maßgebendsten Probleme hierbei, dass die Bahnunterführung nicht nur von Reisenden und Pendlern der Bahn genutzt wird, sondern auch von Einheimischen und Touristen um an die Rheinpromenade zu gelangen, da der nächste Durchgang unter den Gleisen nur sehr schmal ist und vor allem von Autos genutzt wird. Die Überwachung würde somit über ihre gesetzte Zielgruppe "hinausschießen" und damit an Berechtigung schwer einbüßen. Weiterlesen


Mehr Fahrgäste als erwartet

Erfreut nimmt DIE LINKE zur Kenntnis dass u.a. die „Mainzelbahn“ dem öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) viele neue Fahrgäste beschert hat. Sowohl aus umweltpolitischen, als auch aus sozialpolitischen Gründen ist es wichtig eine attraktive Alternative zum Individualverkehr/Auto zu bieten. Weiterlesen


DIE LINKE begrüßt Wahlausgang: Bürgerentscheid stoppt „Bibelturm“

Die Mainzerinnen und Mainzer haben sich beim ersten Bürgerentscheid in der Landeshauptstadt mit überwältigenden 77,3% gegen den sogenannten Bibelturm ausgesprochen. Das notwendige Quorum von 15% für eine der Abstimmungsmöglichkeiten wurde mit einer Wahlbeteiligung von insgesamt ca. 40% deutlich überschritten. Den Ausgang des Bürgerentscheids und die mögliche Zukunft des Museums kommentiert DIE LINKE Kreisvorsitzender Tupac Orellana: Weiterlesen


DIE LINKE überregional

regelmäßges Kicken in Mainz