Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

Einladung zum Neujahrsempfang von Dr. Cornelia Ernst MdEP

Am 31. Januar 2020 im DGB-Haus in Mainz

Liebe Genossinnen und Genossen,
liebe Sympathisant*innen und Mitstreiter*innen,

Dr. Cornelia Ernst wünscht einen guten Rutsch ins neue Jahr und möchte gemeinsam mit Euch das kommende Jahr beginnen. Hierzu lädt sie Euch herzlich zum Neujahrsempfang mit kleinem Umtrunk nach Mainz ein.

Vor dem Hintergrund der neuen Legislaturperioden in der EU & Kommunen in Rheinland-Pfalz, wollen wir in entspannter Runde das vergangene Jahr Revue passieren lassen, sowie einen Ausblick auf die neuen Herausforderungen der EU & den Regionen der kommenden Jahre geben.

Beginn: 17 Uhr am 31.1.2020

Veranstaltungsort: DGB-Haus, Kaiserstraße 26-30, 55116 Mainz

Wir freuen uns darüber hinaus folgende Gäste begrüßen zu dürfen

  • Katrin Werner MdB und Vorsitzende des kommunalpolitischen Forums Rheinland-Pfalz
  • Carmen Mauerer, Stadtratsmitglied der Fraktion DIE LINKE. Mainz

Ablauf:

17: 30 Uhr: Begrüßung

18 Uhr: Podiumsdiskussion „quo vadis EU und Kommune“ mit Dr. Cornelia Ernst MdEP mit den Gästen Katrin Werner und Carmen Mauerer

Moderation: Philippe Haller, Vorstand Rosa Luxemburg Stiftung RLP

19: Uhr: Umtrunk

Im Anschluss wird es bei Getränken und Snacks die Gelegenheit geben mit Cornelia Ernst ins persönliche Gespräch zu kommen sowie sich mit den Gästen in gemütlicher Atmosphäre auszutauschen.

Wir bitten um eine kurze Anmeldung telefonisch oder per Mail (Büro Mainz).

 

Mit solidarischen Grüßen

Europabüro Dr. Cornelia Ernst


Kontakt:

Koordinationsbüro Dr. Cornelia Ernst MdEP in Rheinland-Pfalz

Sarah Zürbig-Schwarzrock

Gärtnergasse 24

55116 Mainz

 

Email: mainz@cornelia-ernst.de

Aktuelle Pressemeldungen


Patrick Walter

DIE LINKE zur Verhinderung von Berichterstattung des Kreistags Mainz-Bingen im TV

Am 7. April 2017 verhinderte der gewählte Mandatsträger Michael Hartmann (SPD Fraktion Mainz-Bingen) Bild- und Tonaufnahmen von Redakteuren für das Format "Sat.1 17.30". Dies ist zwar durch einen Passus in der Satzung des Kreistages, nachdem das komplette Gremium zustimmen muss, rechtlich möglich, bedeutet aber ein Desaster für Demokratie und... Weiterlesen


Mike Ladwig

DIE LINKE zur Landratswahl ohne eigene Kandidatur / Wahlempfehlung noch offen

Nach längerer Diskussion hat sich DIE LINKE entschieden keinen eigenen Kandidaten oder Kandidatin ins Rennen um das Landratsamt zu schicken. Stattdessen wird sich DIE LINKE in Ruhe inhaltlich und personell auf die nächste Kreistagswahl vorbereiten, um dort eine eigene Liste einzureichen und eine starke Fraktion im Kreistag zu bilden. Weiterlesen


DIE LINKE überregional