Skip to main content

Aktuelles

Seenotrettung statt Seehofer

Mainz hat ein starkes Zeichen für die Menschlichkeit gesetzt! Rund 550 Menschen demonstrierten für die Solidarität mit Geflüchteten und gegen die Kriminalisierung der Seenotrettung. Unter dem Motto „Seebrücke – Schafft sichere Häfen“ trafen sich die Teilnehmer vorm Hauptbahnhof. Die Rede von Stefen Seyfert von Resqship macht deutlich: Wir machen die zynische Politik Horst Seehofers und der gesamten Bundesregierung nicht mit, die Flüchtlinge im Mittelmeer dem Schicksal überlässt. Wir fordern die Stadt Mainz und die Bundesregierung auf, Geflüchtete in Not bedingungslos aufzunehmen. Wir sagen außerdem: Seenotrettung ist kein Verbrechen, sondern Seenotrettung ist Pflicht!
Vom Hauptbahnhof zog die Demo lautstark und zum Schillerplatz, wo  es weitere Redebeiträge gab: Carlotta Stahl, stellvertretende Kreisvorsitzende der LINKEN Mainz - Main-Bingen, wies darauf hin, dass die Wirtschaftspolitik der EU eine große Verantwortung dafür trägt, dass viele Menschen aus ihrem Land fliehen müssen: Billig-Agrarprodukte zerstören die afrikanische Wirtschaft und Rüstungsexporte befeuern kriegerische Konflikte. Außerdem kritisierte sie das unmenschliche Abkommen mit der Türkei, das Erdogan mit Geld vollpumpt, um die Flüchtlinge nicht nach Europa zu lassen.
Ein großes Dankeschön an unsere Mitorganisator*innen von RESQSHIP, Armut und Gesundheit in Deutschland e.V. und Welcome Mainz/ Save Me Mainz. Ein weiterer großer Dank geht an unsere Freund*innen des Haus Mainusch, die uns mit einer Druck-Aktion für das Demo-Material solidarisch unterstützt haben.

Aktuelle Pressemeldungen


Mike Ladwig

DIE LINKE zur Landratswahl ohne eigene Kandidatur / Wahlempfehlung noch offen

Mike Ladwig

Nach längerer Diskussion hat sich DIE LINKE entschieden keinen eigenen Kandidaten oder Kandidatin ins Rennen um das Landratsamt zu schicken. Stattdessen wird sich DIE LINKE in Ruhe inhaltlich und personell auf die nächste Kreistagswahl vorbereiten, um dort eine eigene Liste einzureichen und eine starke Fraktion im Kreistag zu bilden. Weiterlesen


DIE LINKE überregional

regelmäßges Kicken in Mainz