Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
19:00 Uhr
Haus des Erinnerns Mainz  /  SJD - Die Falken Rheinland-Pfalz

Arbeiter*innenjugend im Naziregime

Zweiter Vortrag: Arbeiter*innenjugend im Naziregime: zwischen Widerstand und Anpassung

 

Referent: Wolfgang Uellenberg van Dawen

 

Innerhalb der Arbeiter*innenjugend gab es während des Faschismus verschiedene Haltungen, deren Spannweite von Mitmachen über Anpassung bis zum Widerstand reichte. In der Veranstaltung werden diese unterschiedlichen Rollen beleuchtet. Hierzu soll auch auf die Bedingungen eingegangen werden, welche die Haltung zum Faschismus beeinflusst haben.

 

Im Fokus stehen die unter dem Terror der Nazis zwar immer geringer werdenden, aber doch noch vorhandenen Spielräume von Arbeiter*innenjugendlichen, die ihnen trotz der Verfolgung und fast vollständigen Zerschlagung der widerständigen Organisationen für Entscheidungen zur Verfügung standen, sowohl individuell als auch im Rahmen unterschiedlicher Gruppen. Darüber hinaus werden die Konsequenzen angesprochen, die aus diesen Entscheidungen resultierten. Auf diese Weise sollen die Handlungsmöglichkeiten dargelegt werden, die Menschen auch im Faschismus wählten, selbst wenn sie dadurch ihr Leben aufs Spiel setzen.

 

Der Referent Wolfgang Uellenberg van Dawen promovierte im Fach Geschichte, ist ehemaliger Leiter des Ressorts Politik und Planung in der Ver.di Bundesverwaltung, Vorsitzender des Fördervereins des Ns Dokumentationszentrums Köln, sowie Vorsitzender des Förderkreises »Dokumentation der Arbeiterjugendbewegung«

 

19 Uhr Haus des Erinnerns Mainz

In meinen Kalender eintragen

Veranstaltungsort

Haus des Erinnerns Mainz

zurück zur Terminliste